Seitenanfang

Kongress der Deutschen Marktforschung Kongress der Deutschen Marktforschung am 5. Juni 2024 in Frankfurt am Main

Die nachhaltige Gesellschaft:
Erfolgreiche Transformation durch Marktforschung

**** Ein Abschlussbericht und Fotos folgen hier in Kürze ****

Wirtschaft und Gesellschaft sind aktuell mit der größten Herausforderung seit der industriellen Revolution konfrontiert. Zur Disposition steht einfach gesagt alles: Die Art der Produktion, die Menge des Konsums, die Art des Konsums, die Preise der Konsumprodukte, die den Konsum begleitende Kommunikation sowie schließlich die Verantwortung für eine Entsorgung von Gütern, die in die Welt entlasten werden. Die Rede ist von der Transformation in eine nachhaltige Gesellschaft.

Damit geht es aber um nichts weniger als die Neuvermessung der Welt. Denn nichts wird mehr so sein, wie es war: Erfahrung, Forschungsergebnisse, bisherige Benchmarks – alles ist Makulatur und muss auf den Prüfstand. Wer anders könnte dies leisten als die Markt- und Sozialforscher/innen. Der Disziplin kommt in den nächsten Jahren eine zentrale Rolle zu, denn das Messen von Veränderungen und das jeweilige Erfassen des Status quo der Transformation wird ein wesentlicher Wertbeitrag zu deren Gelingen sein. Daher steht der Jahreskongress des BVM 2024 unter dieser Überschrift „Die nachhaltige Gesellschaft: Erfolgreiche Transformation durch Marktforschung“.

Beim BVM-Branchenevent des Jahres ging es darum, wie die Marktforschung diesen Wandel begleiten und befördern kann.

Ausgewiesene Experten und Expertinnen haben dazu praxisbewährte Verfahren und Methoden vorgestellt:

  • Sustainable Marketing:  Peter Kenning, Professor an der Heinrich-​Heine-Universität Düsseldorf  
  • Konsumverhalten:  Verena Hüttl-Maack, Professorin an der Universität Hohenheim
  • Nachhaltigkeit bei Ipsos: Christoph Preuß, CEO Ipsos Deutschland
  • Das Nachhaltigkeitsparadoxon und seine Auflösung: Stephan Grünewald, Managing Partner, Founder, rheingold Institut, und Persönlichkeit des Jahres 2024
  • Regeneratives Wirtschaften:  Europa Bendig, Managing Partner von STURM und DRANG
Zum ausführlichen Programm

Institute müssen positiv in die Gesellschaft strahlen

Marktforschung ist also nicht nur ein Begleiter, sondern ein Erfolgsfaktor für die kommende Transformation. Dabei soll es auf dem Kongress sowohl um Forschungsergebnisse rund um eine nachhaltige Gesellschaft gehen, wie auch um Forschungsmethoden, um Nachhaltigkeit zu untersuchen. Und schließlich: Diejenigen, die die Transformation vermessen, können sich unmöglich der Entwicklung entziehen. Institute, die sich in diesem Umfeld behaupten wollen, müssen nicht nur das Thema Nachhaltigkeit verständig und allumfassend messen können, sondern auch selber den Nachweis erbringen, dass sie nachhaltig handeln. Im Sinne des ESG (Enviromental, Social, Governance) geht es dabei nicht nur um Müllvermeidung oder Dienstreisen per Bahn. Nachhaltigkeit heißt auch, ein gutes Miteinander in der Mitarbeiterschaft und verbundenen Stakeholdern zu haben. Und nicht zuletzt Studienergebnisse müssen nachhaltig sein, gleichsam ethisch verantwortungsvoll erzeugt werden. Dabei ist Vorsicht geboten: Nie war der Say-do-Gap größer als bei dieser aktuellen gesellschaftlichen Strömung.

Alle Perspektiven beim BVM

Zu Wort kamen Institute und Betriebliche, CEOs sowie Forschende und Wissenschaftler. Und natürlich durfte der Preis der Deutschen Marktforschung mit dem Innovationspreis 2024, den Nachwuchsforscher/innen 2024 – BVM/ VMÖ/SWISS INSIGHTS und der Persönlichkeit des Jahres 2024.

BVM-Mitglieder profitieren von vielen Vorteilen, zum Beispiel von ermäßigten Kongresstickets.

So war der Kongress 2023

Nachlese und Bildergalerie

Sponsoren und Partner

Herzlichen Dank für die Unterstützung des Kongresses der Deutschen Marktforschung!

Gold-Sponsoren

SKOPOS

Bronze-Sponsoren

Foerster & ThelenInterrogarePayback PanelPsyma

Sponsoren

BilendiErgoDataGIMIFAKINFOInnofactm-s TeststudiosSurvalyzerTalkOnline

Kooperationspartner

succeet24/25