Seitenanfang

KI, machine learning und natürliche Intelligenz – Wie sieht „moderne“ Marktforschung aus? 21.01.2019 / Verbandsnews

„KI wird der zentrale Innovationstreiber unserer Zukunft sein. Zur vollen Ausschöpfung des Potentials ist das intelligente Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine unabdingbar.“, so Balthasar Scheder von HYVE, sein Vortrag zeigt, wie die intelligente Verknüpfung von Mensch und Maschine im Marktforschungsalltag gelingen kann.

Michael K. Stanko, geschäftsführender Gesellschafter von Stanko & Partner, gibt in seinem Vortrag einen Überblick zu Machine Learning mit der Open Source Software R: „Marktforschung beruht auf Daten. Viele dieser Daten eigenen sich für Maschinelles Lernen: um automatisch neue Daten zu kategorisieren oder erwartbare Werte zuverlässig zu prognostizieren. Dazu ist für Marktforscher im Open-Source-Bereich die Entwicklungsumgebung R das Mittel der Wahl.“

Das NEON-Plenum ist das Informations- und Diskussionsangebot des BVM für Zukunftsfragen. Neben vier Vorträgen ist außerdem ausreichend Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch und das Networking mit Kollegen vorgesehen.

Weitere Vorträge:
Sören Scholz, Interrogare: Daten – der Treibstoff für intelligente Marktforschung
Lena Kurzmann, Dialego: Erweiterte Kundeneinblicke durch künstliche Intelligenz

Zurück