Seitenanfang

Jubiläum: 40 Jahre BVM-Fachbeirat 05.12.2018 / Verbandsnews

Gleich drei Institutionen des BVM blicken in diesem Jahr auf eine 40-jährige Tradition zurück: Fachbeirat, Handbuch und Mitgliederzeitschrift gibt es seit 1978 im BVM.

Fachbeirat: Gründung als Beratungs- und Kontrollinstanz

Zu den Gründervätern des BVM-Fachbeirats zählen die damaligen Mitglieder des Prüfungskollegiums Dr. Rolf Fröhner  und Prof. Dr. Viggo Graf Blücher sowie die ehemaligen Vorstandsmitglieder Thomas Achelis und Klaus-Peter Schulze-Holz. „Wir wollten mit der Gründung des Fachbeirats eine Beratungs- und Kontrollinstanz für den Vorstand zu schaffen, die zwischen den Mitgliederversammlungen aktiv werden konnte“, erklärt Schulze-Holz. Nachdem eine entsprechende  Satzungsänderung formuliert war, wurde  im Herbst 1978 mit Zustimmung aller Vorstandsmitglieder der erste BVM-Fachbeirat gewählt, der die Mitglieder repräsentieren sollte und ausschließlich der Mitgliederversammlung verantwortlich war. Dem ersten Fachbeirat gehörten 29 namhafte Marktforscherpersönlichkeiten, darunter Helmut Tacke und Wolfgang Quitt, an. Die erste Sitzung des Gremiums fand am 2. Dezember 1978 im Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen statt.

Seitdem hat sich das Gremium einer Vielzahl von verbands- und brancheninternen Themen gewidmet, dazu gehörten u.a. die Formulierung von Berufsgrundsätzen und die Konzeption eines Verbandsleitbildes (1981) sowie die Definition des Berufsbildes Marktforscher (z. B. 1986). Auch  gezielte Maßnahmen zur Förderung der Öffentlichkeitsarbeit und Imageverbesserung (z. B. 1982, 2000) und ein Faltblatt zur Mitgliedergewinnung (1982) waren zentrale Aufgaben, mit denen sich der Fachbeirat schon sehr  früh beschäftigte. An der Entwicklung der BVM-Homepage (1997/98) waren die Fachbeiratsmitglieder ebenso beteiligt wie an der Einführung der korporativen Mitgliedschaft (2002).  2003 wurden die sogenannten  Fachgremien des Fachbeirats ins Leben gerufen, in denen seitdem wichtige Verbandsthemen konzentriert und effizient bearbeitet werden. Es folgten die Überarbeitung des BVM- Leitbilds und die Einführung der Studentenmitgliedschaft (2008). Auch existierende und geplante Richtlinien, wie z. B. das neue UWG (2009), der neue § 30a BDSG (2009),  die Richtlinie für telefonische Befragungen (2016) und die Deutsche Erklärung zum ICC/ESOMAR Internationaler Kodex (2017) wurden im Fachbeirat intensiv diskutiert, ausgearbeitet und transparent gemacht. Zwei weitere vom Fachbeirat initiierte Projekte waren u. a. die Marktforscherbefragung 2016 und die Entwicklung von Leitfäden zur Sicherung der Qualität in der Marktforschung, die 2016 auf der Homepage und im inbrief veröffentlicht wurden.

Der aktuelle Fachbeirat wurde 2017 für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Ihm gehören 15 ehrenamtliche Delegierte an. Wichtige Verbandsthemen bearbeitet der Fachbeirat aktuell  in seinen Fachgremien "Fort- und Weiterbildung", "Richtlinien und Qualität" und "Mitglieder".

Zurück