Seitenanfang

Nationale und internationale freie Daten im Internet finden und für das Desk-Research nutzen / Online / Data Science und Statistik

Daten sind der Rohstoff unserer Zeit. Und dieser steht immer mehr in hochwertiger Form über das Internet zur freien Verfügung. Offene Daten für Marktforschungszwecke zu finden, ist jedoch eine Herausforderung. Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick über offene Daten und ihre wesentlichen Fundstellen im Internet. Gemeinsam werden Wege erkundet, wie sich freie Daten für die Marktforschung nutzen lassen. Auch wird beispielhaft gezeigt, wie die leistungsstarke freie Software R das Mittel der Wahl ist, wenn es um das effiziente und reproduzierbare Heben der Datenschätze geht.

Hintergrund: Bislang gibt es keine Suchmaschinen für freie Daten. Die Übersichtsportale von Institutionen und Organisationen erleichtern das schnelle Auffinden nur begrenzt. Es ist sehr aufwändig, sich einen guten Überblick zu verschaffen und auf dem Laufenden zu bleiben. Allein das EU-Open-Data-Portal führt über 1,2 Millionen freie Datensätze aus 36 europäischen Ländern auf, kategorisiert nach 13 Themenbereichen. Hat man erst einmal offene Daten für die eigene Fragestellung gefunden, überraschen die Vielfalt der Datenformate und die inhaltlichen Strukturen der Dateien. So liegen die Datensätze des EU-Portals in über 40 verschiedenen Formaten vor.

Viele offene Daten lassen sich mit den gängigen Office-Software-Produkten nur schwer verarbeiten. Die Open Research Data Task Force der University of Warwick (UK) benannte 2017 daher treffend die beiden größten Herausforderungen für die Nutzung von offenen Daten: 1. die Daten zu finden, 2. ohne großen Aufwand zu nutzen.

Lernziele

Die TeilnehmerInnen können am Ende des Seminars:
  • freie Datenquellen im Internet finden und auf ihre maschinelle Nutzbarkeit für ihre Aufgabenstellungen in der Marktforschung beurteilen können
  • die wesentlichen Strukturen relevanter Datenformate verstehen
  • nachvollziehen können, wie sich offene Daten aus verschiedenen Quellen zusammenführen lassen und
  • wie durch die Zusammenführung von Daten informatorischer Mehrwert entsteht
  • den Nutzen von allgemeinen, aber auch spezifischen R-Packages bei der Verwendung von webbasierten Daten einschätzen
  • die Möglichkeiten von Reporting und Kommunikation der Ergebnisse mit R überblicken

Für wen gedacht?

Marktforscher/innen,

  • die sich einen Überblick über den aktuellen Stand von Open-Data verschaffen wollen und freie Daten für ihre Arbeit benötigen,
  • die wissen wollen, wie sich ein effizienter und reproduzierbarer Workflow in der Nutzung offener Daten aufbauen lässt,
  • Kenntnisse in R und RStudio sind nützlich, aber nicht erforderlich

    Methoden

    Kurze Vorträge des Referenten, selbständiges Arbeiten allein oder auch in Kleingruppen in Breakout-Sessions zum Erkunden von Open-Data-Portalen. Für jede/n Teilnehmer/in gibt es eine persönliche RStudio-Cloud-Arbeitsumgebung.

    In dieser Arbeitsumgebung sind u. a. interaktive HTML-Dokumente mit Beschreibungen und Links zu Datenportalen enthalten, außerdem Fachliteratur wie The State of Open Data. Histories and Horizons‘ und R-Templates für die eigene Erprobung.

    Programm

    Vormittags: Die Internet-Welle der freien Daten

  • Einführung in das Thema freie Daten/Open Data
  • politische und rechtliche Hintergründe
  • umfassender Überblick über große Data-Provider
  • national - international - global: u.a. nationale Statistikämter, Eurostat, EZB, OECD, WHO, IMF
  • geführte Touren auf ausgewählten Provider-Portalen
  • eigenes Erkunden von Open-Data-Quellen
  • Nachmittags: Open-Data effizient nutzen durch automatisierbare Prozesse mit R. Anhand von Beispielen werden folgende Aspekte aufgezeigt:
  • der Import von Daten unterschiedlichen Typs
  • die Aufbereitung und Weiterverarbeitung der Daten, u. a. Neubenennung von Variablen/Umgang mit fehlenden Werten/Typumwandlungen/Aggregationen und Berechnungen/Visualisierungen/Fusion von Daten
  • der Export aufbereiteter Daten in Office-Dokumente oder Datenbanken
  • die Kommunikation von Ergebnissen als interaktive HTML-Dateien
  • Jeweils begleitet von eigenen Schritten mit R-Templates
  • Modalitäten

    Seminarmodalitäten

    Anmeldung

    Bitte melden Sie Ihre Teilnahme möglichst bis 6 Wochen vor Seminarbeginn über das jeweilige Anmeldeformular auf der BVM-Website an. Wenn Sie sich per Brief oder Fax anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an die BVM-Geschäftsstelle. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

    Gebühren

    Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Snacks und Mittagessen an allen Präsenz-Seminartagen. Die Gebühren der einzelnen Seminare entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsbeschreibungen. Die Teilnahmegebühr wird sofort nach Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig. Die Kosten für Anreise und Übernachtung tragen die Teilnehmer/innen selbst.

    Veranstaltungsorte

    Finden Seminare nicht online statt, werden sie entweder im NH Collection oder in der BVM-Geschäftsstelle durchgeführt.
    Die entsprechenden Informationen dazu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

    NH Collection Berlin-Mitte am Checkpoint Charlie
    Leipziger Straße 106-111
    10117 Berlin
    Tel.: +49 30 203760
    E-Mail: nhberlinmitte@nh-hotels.com

    BVM-Bundesgeschäftsstelle
    Friedrichstr. 187
    10117 Berlin
    Tel.: +49 30 9203128-34
    E-Mail: seminar-anmeldung@bvm.org

    Zimmerreservierung

    Empfehlungen und Informationen zu Abrufkontingenten erhalten Sie mit der Bestätigung, dass das Seminar stattfindet. Das NH Collection Berlin-Mitte am Checkpoint Charlie und das MotelOne am Leipziger Platz sind fußläufig zu den Veranstaltungsorten erreichbar. Die Reservierung und Übernachtungskosten übernehmen die Teilnehmer/innen selbst.

    Teilnehmer

    Die Teilnehmeranzahl pro Seminar beträgt mindestens 6 Personen.

    Rabatt für Frühbucher

    Für Seminare, die bis zu den jeweiligen Stichtagen im Frühjahr und Herbst gebucht werden, wird folgender Rabatt gewährt:

    a) 100,- Euro für Ein-Tagesseminare
    b) 200,- Euro für Zwei- und Mehrtagesseminare

    Rücktritt

    Eine Stornierung der Seminarteilnahme ist schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) vorzunehmen. Bei Stornierung bis spätestens 31 Tage vor Beginn eines gebuchten Seminars, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet. Bis 21 Tage vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 120 Euro erhoben. Danach werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe fällig. Ohne zusätzliche Kosten kann ein/e Ersatzteilnehmer/in genannt werden. Ermäßigte Teilnahmegebühren können Ersatzteilnehmer/innen jedoch nur bei bestehender BVM-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen.

    Absage durch den BVM

    Haben sich bis 10 Tage vor Beginn eines Präsenz-Seminars bzw. 7 Tage vor Beginn eines Online-Seminars weniger als 6 Teilnehmer angemeldet, kann der BVM die Veranstaltung absagen. Dies gilt auch für den Fall, dass durch die kurzfristige Absage der Seminarleitung ein Ersatz ohne Verlegung des Seminars nicht gefunden werden kann. In diesem Fall werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe zurückerstattet. Stornogebühren des BVM fallen nicht an.

    Stornierungskosten für vorgenommene Reisebuchungen bei Ausfall eines Seminars können vom BVM nicht übernommen werden. Der BVM behält sich vor, Änderungen im Seminarprogramm vorzunehmen und bei Absage der Seminarleitung für Ersatz zu sorgen.

    Das aktuelle Seminarprogramm finden Sie stets auf der BVM-Website.

    Allgemeine Datenschutzhinweise

    Die für die Buchung von BVM-Seminaren elektronisch erfassten Daten werden nach der Veranstaltung nicht weiterverwendet, wenn Sie nicht eingewilligt haben, über das BVM-Seminarangebot oder Verbandsservices informiert zu werden. Weitere Informationen finden sie in der Datenschutzerklärung des BVM

    Datenschutzhinweis zur technischen Durchführung von Online-Seminaren

    Für die Durchführung von Videokonferenzen setzt der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (Verantwortlicher) einen Dienst des Auftragsverarbeiters Zoom Video Communications, Inc. (55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, Kalifornien (95113), USA - nachfolgend „Zoom“) ein. Die entsprechenden Verträge (Auftragsverarbeitungsvereinbarung und Standard-Datenschutz-Klauseln) wurden abgeschlossen. Zudem wurden die Datenschutzeinstellungen so gesetzt, dass die Meetingdaten grundsätzlich über europäische Server verarbeitet werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten und Ihren Rechten finden auf der Website von Zoom. Werden Daten außerhalb der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraums und in ein Land, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet übertragen, bestehen gewisse Risiken. Bei einer Übertragung der Daten in die USA (derzeit ein Land ohne angemessenes Datenschutzniveau) besteht die Gefahr, dass Ihre Daten von amerikanischen Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

     [R1]Bitte daran denken, dass der Einwilligungstext immer bei den Einladungen verwendet wird.

    Urheberrechte/Nutzung der Seminarunterlagen

    Jegliche Inhalte des Seminars dürfen nur für eigene und interne Markt- und Sozialforschungszwecke der Teilnehmenden und des Arbeitgebers der Seminarteilnehmer/innen genutzt werden. Sie dürfen nicht für Werbung verwendet und ohne Zustimmung des BVM nicht an Dritte – auch nicht in Form eigener Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen, an denen Dritte teilnehmen können – weitergegeben werden.

    Die den Teilnehmenden überlassenen Seminarunterlagen, sei es in papierener oder elektronischer Form, dürfen nur für interne Zwecke des Arbeitgebers des Teilnehmenden (z.B. interne, auf die Mitarbeiter des Arbeitgebers beschränkte Weiterbildungs- und Lehrveranstaltungen) vervielfältigt und verbreitet werden. Ein Zugänglichmachen im Internet oder in und mit Hilfe anderer Medien ist nicht gestattet.

    Gerichtsstand ist Berlin.

    Stand: August 2020

    Veranstaltung im Überblick

    Schulungszeiten:23.11.2022: 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
    Veranstaltungsort: Online
    Verfügbarkeit: freie Plätze verfügbar
    Gebühren:590,00 € (für Mitglieder)
    790,00 € (für Nicht-Mitglieder)

    Referent(en)

    Michael Stanko

    Michael Stanko studierte in Frankfurt/Main und Hamburg Philosophie und Sozialwissenschaften. Seit 1991 selbständig als geschäftsführender Gesellschafter der Stanko & Partner GmbH mit dem Branchenfokus…

    Mehr lesen

    Ähnliche Seminare

    / / Grundlagen der Marktforschung

    Der quantitative Fragebogen

    Fragen kann man ja mal! Ja, aber...! Einen guten Fragebogen zu entwerfen, setzt einige Grundlagen voraus - auch wenn Befragungen alltäglich geworden sind. Ein Fragebogen ist ein Dialog, aber als solcher wesentlich strukturierterer als eine Alltagsunterhaltung. Die Fragen müssen vorher genau formuliert und in ihrer Reihenfolge festgelegt sein....
    Dauer: 2 Tage
    Ort: Online
    Referent(en): Dr. Thomas Rodenhausen
    Gebühren: 1.080,00 € (für Mitglieder)
    1.400,00 € (für Nicht-Mitglieder)
    / / Grundlagen der Marktforschung

    Grundlagen der qualitativen Marktforschung

    Mit den Kunden zu reden statt über sie, ist eine Maxime des Consumer-Centric-Marketing im digitalen Zeitalter. Modernes Marketing geht dabei von vielfältigen Annahmen über das Verhalten von Konsumenten und Nutzern ihrer Services aus. Um nicht nur aus dem Bauch heraus zu entscheiden, sondern auf Basis gesicherter und aktueller Erkenntnisse über die...
    Dauer: 2 Tage
    Ort: Online
    Referent(en): Prof. Dr. Ute Rademacher
    Gebühren: 1.080,00 € (für Mitglieder)
    1.400,00 € (für Nicht-Mitglieder)
    / / / Grundlagen der Marktforschung

    Grundlagen der Marktforschung: Praxiswissen für Marktforscher und Anwender

    Für Einsteiger und Quereinsteiger in Instituts- und betriebliche Marktforschung werden in systematischem Aufbau und anhand zahlreicher Praxisbeispiele grundlegende Methoden und Instrumente der Marktforschung vermittelt.

    Dies beginnt bei der Organisation und Integration einer Marktforschungsabteilung in Unternehmensabläufe und umfasst die...

    Dauer: 3 Tage
    Ort: Online
    Referent(en): Prof. Dr. Werner Hagstotz
    Gebühren: 1.290,00 € (für Mitglieder)
    1.690,00 € (für Nicht-Mitglieder)