Seitenanfang

Aufgaben und Pflichten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten / Online / Management, Consulting, Kommunikation

Dieses Seminar kann nur in Verbindung mit dem Seminar "Aktuelle Datenschutzprobleme in der Markt- und Sozialforschung (insb. EU-Datenschutz-Grundverordnung)" gebucht werden, welches die Grundlage für dieses Seminar ist. Im Seminar "Aktuelle Datenschutzprobleme" werden die rechtlichen Grundlagen gelegt und in diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie diese rechtlichen Grundlagen im Unternehmen umsetzen.b>
Das Seminar wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage angepasst und behandelt u. a. Themen wie "Home-Office" und "Online-Kundentermine", um Ihnen auch in der jetzigen Situation Unterstützung zu bieten.

Den meisten Unternehmen ist bekannt, dass sie einen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen. Nach Art. 37 Abs. 4 DSGVO i.V.m. § 38 BDSG-neu müssen nicht-öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten geschäftsmäßig zum Zwecke der Markt- und Meinungsforschung automatisiert verarbeiten, unabhängig von der Anzahl der beschäftigten Personen, einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Oft müssen Mitarbeiter ins kalte Wasser geworfen werden und von einem auf den anderen Tag die Verantwortung als Datenschutzbeauftragter übernehmen. Insbesondere am Anfang stellt sich oft die Frage: Wie soll ich das machen? Was muss ich tun? Muss ich für datenschutzrechtliche Verstöße haften? Welche Aufgaben, Pflichten und Rechte habe ich? Wo informiere ich mich?

Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Mitarbeiter im Home-Office, und Kundentermine müssen telefonisch oder online erledigt werden. Jetzt muss alles schnell gehen, und oft werden in der Hektik der Datenschutz und die IT-Sicherheit übersehen. Was muss aus datenschutzrechtlicher Sicht beim Home-Office beachtet werden? Muss geprüft werden, welche Konferenzlösungen eingesetzt werden? Müssen Vereinbarungen mit den Kollegen/Mitarbeitern getroffen werden?

Der Datenschutzbeauftragte steht möglicherweise plötzlich vor der Aufgabe, dass er auf die Einhaltung der Vorschriften zum Datenschutz hinwirken muss und bei falschen Entscheidungen dem Unternehmen und eventuell dem Beauftragten Schadensersatzforderungen und Bußgelder drohen. Der Beauftragte muss unter Umständen Gutachten erstellen, Verträge mit Kunden und Dienstleistern prüfen, möglicherweise mit dem Betriebsrat Betriebsvereinbarungen abschließen, Auskünfte erteilen, mit den Aufsichtsbehörden kommunizieren, und sich darum kümmern, dass die restlichen Mitarbeiter regelmäßig geschult werden.

Der Datenschutzbeauftrage ist Ansprechpartner für Mitarbeiter im Unternehmen, für Betroffene und für Aufsichtsbehörden, für alle datenschutzrechtlichen Probleme und Fragen. Dieses Seminar soll dazu dienen, Unternehmen und Datenschutzbeauftragten mehr Sicherheit zu vermitteln und sie in Zeiten von Corona, Home-Office und weiterer geänderter Arbeitsbedingungen zu unterstützen.

Lernziele

  • Kenntnis und Grenzen der eigenen Aufgaben, Rechte und Pflichten
  • Schärfung des Problembewusstseins für datenschutzrechtliche Gefahren
  • Fachkunde

Für wen gedacht?

Das Seminar wendet sich an Führungskräfte der Institute sowie bereits bestellte betriebliche Datenschutzbeauftragte und potentielle betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Methoden

Die Wissensvermittlung erfolgt anhand von praktischen Beispielen, Fragen und Diskussionen, die den vermittelten Stoff vertiefen sollen.

Programm

  • Bestellung des Datenschutzbeauftragten
  • Voraussetzungen für die Bestellung
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen
  • Rechte und Pflichten (u.a. Vertragsprüfung, Auftragsdatenverarbeitung, Auskunftsersuchen, Betriebsvereinbarungen, Überwachung der Datenverarbeitungsprogramme) und wie setze ich diese um?
  • Was muss ich tun?
  • Rechtsgrundlagen
  • Haftung des Datenschutzbeauftragten und der Geschäftsführung
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Datenverarbeitung in Drittstaaten (außerhalb EU/EWR)
  • Meldepflicht
  • Wo finde ich aktuelle Informationen?

Modalitäten

Seminarmodalitäten

Anmeldung

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme möglichst bis 6 Wochen vor Seminarbeginn über das jeweilige Anmeldeformular auf der BVM-Website an. Wenn Sie sich per Brief oder Fax anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an die BVM-Geschäftsstelle. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Gebühren

Die Teilnahmegebühren beinhalten digitale Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Snacks und Mittagessen an allen Präsenz-Seminartagen. Die Gebühren der einzelnen Seminare entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsbeschreibungen. Die Teilnahmegebühr wird sofort nach Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig. Die Kosten für Anreise und Übernachtung tragen die Teilnehmer/innen selbst.

Veranstaltungsorte

Finden Seminare nicht online statt, werden sie entweder im NH Collection oder in der BVM-Geschäftsstelle durchgeführt.
Die entsprechenden Informationen dazu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

NH Collection Berlin-Mitte am Checkpoint Charlie
Leipziger Straße 106-111
10117 Berlin
Tel.: +49 30 203760
E-Mail: nhberlinmitte@nh-hotels.com

BVM-Bundesgeschäftsstelle
Friedrichstr. 187
10117 Berlin
Tel.: +49 30 9203128-34
E-Mail: seminar-anmeldung@bvm.org

Zimmerreservierung

Empfehlungen und Informationen zu Abrufkontingenten erhalten Sie mit der Bestätigung, dass das Seminar stattfindet. Das NH Collection Berlin-Mitte am Checkpoint Charlie und das MotelOne am Leipziger Platz sind fußläufig zu den Veranstaltungsorten erreichbar. Die Reservierung und Übernachtungskosten übernehmen die Teilnehmer/innen selbst.

Teilnehmer

Die Teilnehmeranzahl pro Seminar beträgt mindestens 6 Personen.

Rabatt für Frühbucher

Für Seminare, die bis zu den jeweiligen Stichtagen im Frühjahr und Herbst gebucht werden, wird folgender Rabatt gewährt:

a) 100,- Euro für Ein-Tagesseminare
b) 200,- Euro für Zwei- und Mehrtagesseminare

Rücktritt

Eine Stornierung der Seminarteilnahme ist schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) vorzunehmen. Bei Stornierung bis spätestens 31 Tage vor Beginn eines gebuchten Seminars, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet. Bis 21 Tage vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 120 Euro erhoben. Danach werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe fällig. Ohne zusätzliche Kosten kann ein/e Ersatzteilnehmer/in genannt werden. Ermäßigte Teilnahmegebühren können Ersatzteilnehmer/innen jedoch nur bei bestehender BVM-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen.

Absage durch den BVM

Haben sich bis 10 Tage vor Beginn eines Präsenz-Seminars bzw. 7 Tage vor Beginn eines Online-Seminars weniger als 6 Teilnehmer angemeldet, kann der BVM die Veranstaltung absagen. Dies gilt auch für den Fall, dass durch die kurzfristige Absage der Seminarleitung ein Ersatz ohne Verlegung des Seminars nicht gefunden werden kann. In diesem Fall werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe zurückerstattet. Stornogebühren des BVM fallen nicht an.

Stornierungskosten für vorgenommene Reisebuchungen bei Ausfall eines Seminars können vom BVM nicht übernommen werden. Der BVM behält sich vor, Änderungen im Seminarprogramm vorzunehmen und bei Absage der Seminarleitung für Ersatz zu sorgen.

Das aktuelle Seminarprogramm finden Sie stets auf der BVM-Website.

Allgemeine Datenschutzhinweise

Die für die Buchung von BVM-Seminaren elektronisch erfassten Daten werden nach der Veranstaltung nicht weiterverwendet, wenn Sie nicht eingewilligt haben, über das BVM-Seminarangebot oder Verbandsservices informiert zu werden. Weitere Informationen finden sie in der Datenschutzerklärung des BVM

Datenschutzhinweis zur technischen Durchführung von Online-Seminaren

Für die Durchführung von Videokonferenzen setzt der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (Verantwortlicher) einen Dienst des Auftragsverarbeiters Zoom Video Communications, Inc. (55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, Kalifornien (95113), USA - nachfolgend „Zoom“) ein. Die entsprechenden Verträge (Auftragsverarbeitungsvereinbarung und Standard-Datenschutz-Klauseln) wurden abgeschlossen. Zudem wurden die Datenschutzeinstellungen so gesetzt, dass die Meetingdaten grundsätzlich über europäische Server verarbeitet werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten und Ihren Rechten finden auf der Website von Zoom. Werden Daten außerhalb der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraums und in ein Land, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet übertragen, bestehen gewisse Risiken. Bei einer Übertragung der Daten in die USA (derzeit ein Land ohne angemessenes Datenschutzniveau) besteht die Gefahr, dass Ihre Daten von amerikanischen Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

 [R1]Bitte daran denken, dass der Einwilligungstext immer bei den Einladungen verwendet wird.

Urheberrechte/Nutzung der Seminarunterlagen

Jegliche Inhalte des Seminars dürfen nur für eigene und interne Markt- und Sozialforschungszwecke der Teilnehmenden und des Arbeitgebers der Seminarteilnehmer/innen genutzt werden. Sie dürfen nicht für Werbung verwendet und ohne Zustimmung des BVM nicht an Dritte – auch nicht in Form eigener Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen, an denen Dritte teilnehmen können – weitergegeben werden.

Die den Teilnehmenden überlassenen Seminarunterlagen, sei es in papierener oder elektronischer Form, dürfen nur für interne Zwecke des Arbeitgebers des Teilnehmenden (z.B. interne, auf die Mitarbeiter des Arbeitgebers beschränkte Weiterbildungs- und Lehrveranstaltungen) vervielfältigt und verbreitet werden. Ein Zugänglichmachen im Internet oder in und mit Hilfe anderer Medien ist nicht gestattet.

Gerichtsstand ist Berlin.

Stand: August 2020

Veranstaltung im Überblick

Schulungszeiten:15.11.2022: 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Veranstaltungsort: Online
Verfügbarkeit: freie Plätze verfügbar
Gebühren:300,00 € (für Mitglieder)
300,00 € (für Nicht-Mitglieder)

Referent(en)

RAin

RAin Andrea Schweizer

Andrea Schweizer ist Rechtsanwältin und geschäftsführende Gesellschafterin der Kanzlei Prof. Schweizer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in München. Sie studierte Jura an der LMU, München, und am…

Mehr lesen

Ähnliche Seminare

/ / Grundlagen der Marktforschung

Der quantitative Fragebogen

*Mehr Informationen folgen in Kürze*
Dauer: 2 Tage
Ort: Online
Referent(en): Dr. Thomas Rodenhausen
Gebühren: 1.080,00 € (für Mitglieder)
1.400,00 € (für Nicht-Mitglieder)
/ / Grundlagen der Marktforschung

Grundlagen der qualitativen Marktforschung

Mit den Kunden zu reden statt über sie, ist eine Maxime des Consumer-Centric-Marketing im digitalen Zeitalter. Modernes Marketing geht dabei von vielfältigen Annahmen über das Verhalten von Konsumenten und Nutzern ihrer Services aus. Um nicht nur aus dem Bauch heraus zu entscheiden, sondern auf Basis gesicherter und aktueller Erkenntnisse über die...
Dauer: 2 Tage
Ort: Online
Referent(en): Prof. Dr. Ute Rademacher
Gebühren: 1.080,00 € (für Mitglieder)
1.400,00 € (für Nicht-Mitglieder)
/ / / Grundlagen der Marktforschung

Grundlagen der Marktforschung: Praxiswissen für Marktforscher und Anwender

Für Einsteiger und Quereinsteiger in Instituts- und betriebliche Marktforschung werden in systematischem Aufbau und anhand zahlreicher Praxisbeispiele grundlegende Methoden und Instrumente der Marktforschung vermittelt.

Dies beginnt bei der Organisation und Integration einer Marktforschungsabteilung in Unternehmensabläufe und umfasst die...

Dauer: 3 Tage
Ort: Online
Referent(en): Prof. Dr. Werner Hagstotz
Gebühren: 1.290,00 € (für Mitglieder)
1.690,00 € (für Nicht-Mitglieder)