Seitenanfang

Pharma-Fachtagung: Alle ins Boot holen, Ruder raus und los - zum gemeinsamen Ziel! / 25hours Hotel Frankfurt The Trip

„Hands-on“ – Best practices in der Pharma-Marktforschung für Insight-Nutzung und zielgerichteter „Action“

Warum?

Erkenntnisse aus den Market Insights-Abteilungen sollen idealerweise zu Entscheidungen führen und konkrete und relevante Handlungen nach sich ziehen. Doch wie geschieht das derzeit in Pharma-Unternehmen? Wie werden in dieser Branche aus Insights konkrete „Actions“? Unter „Action“ wird dabei in erster Linie die Umsetzung von Handlungsempfehlungen verstanden, die sich aus den Market-Insights ableiten. Unter „Action“ kann man aber auch (im Sinne von „Aktivierung“) bereits ein verstärktes Commitment für ein Thema bzw. eine Zielgruppe, eine bessere Verfügbarkeit von Wissen oder ein stärkeres emotionales Involvement der Marketing-Teams verstehen.

Diese Fachtagung geht der zentralen Frage nach, was letztendlich dazu führt, dass eine Umsetzung des neu Gelernten erfolgt. Welche Ideen/ Ansätze/ Tools können dafür innerbetrieblich und agentur-seitig zum Einsatz kommen? Gerade in Transformationszeiten, in denen vieles strukturell und technologisch im Wandel ist, sollten Marktforschungs-Insights auf eine Art und Weise vermittelt und zugänglich gemacht werden, dass alle relevanten Personen und Abteilungen damit konkret und zielgerichtet etwas anfangen können. Dies trägt dazu bei, den Marktforscher (wieder) als unverzichtbaren Mitgestalter wahrzunehmen.

Mit welchem Ziel?

Diese Fachtagung setzt am normalen Alltag der Pharma-Marktforschungs-Teams an und holt sie dort ab, wo sie stehen – nämlich in kleinen Teams mit geringen internen Budgets, i.d.R. eingebunden in globale Strukturen bzw. Projekte. Für sie stellt sich zunehmend die Frage, wie man unter den gegebenen (zunehmend digitalen) Bedingungen – und vor allem in Kooperation mit den Instituten (!) – Business Insights und Zielgruppen-Daten so aufbereitet, präsentiert bzw. kommuniziert, dass diese gerne und effizient inhouse genutzt werden können und somit effizient in konkrete Handlungen überführt werden.

Praxisnah!

Die Veranstaltung stellt mehrere kreative, easy-to-use und in Pharmaunternehmen erfolgreich angewandte Ansätze/ Methoden vor, wie strategisch relevante Ergebnisse in Insights und Actions umgewandelt werden. U.a. wird auch das 2019 WINNER EphMRA Excellence Award Paper präsentiert werden.

Darüber hinaus wird sehr praktisch verdeutlicht werden, wie ein tieferes emotionales Commitment für z.B. spezielle Patientenzielgruppen aktiviert werden kann: Im Rahmen einer „Erlebnis-Mittagspause“ sollen die Teilnehmer tiefer in Patientenlebenswelten „einsteigen“ können (im wahrsten Sinne des Wortes!).

Für wen?

Die Fachtagung richtet sich an alle, die daran interessiert sind, dass Market Insights (für Pharma-Unternehmen) nicht im Schrank verstauben, sondern dass aus Erkenntnissen „Action“ wird. Bei dieser Aufgabe sind alle mit im Boot, die:

  • betriebliche Marktforscher der pharmazeutischen Industrie sind
  • Institutsmarktforscher mit Schwerpunkt Pharma sind oder solche, die sich von Pharma inspirieren lassen wollen
  • Produkt-/Marketingmanager in diversen Indikationsbereichen sind
     

Kommunikativ und interaktiv!

Die BVM-Fachtagungen bieten ein Forum des Austauschs zwischen erfahrenen Marktforschern aus Betrieb und Institut. In Fachbeiträgen werden Fallbeispiele vorgestellt. In den Diskussionsrunden und im Auditorium haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen aus der alltäglichen Arbeitspraxis einzubringen und fachübergreifend und kompetent zu diskutieren. Der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten und Experten steht bei dieser Tagung im Vordergrund und soll die Teilnehmer dazu anregen, zu ganz praktischen Schlussfolgerungen zu kommen.

Methoden

Programm

09:30 Uhr: Begrüßung

Moderation Dr. Ulrike Dulinski, IFAK Institut GmbH & Co. KG

09:40 Uhr: Einführung ins Thema:
Wertsteigerung durch den Fokus auf „Action“ – wie aus „belächelten“ Marktforschern wieder DIE zentralen Berater für Customer Insights werden…
(Dr. Kai Bruns, Lilly Deutschland GmbH)

10:00 Uhr:
Von der Idee zum Resultat – Abteilungsübergreifende Commitments für die beste Implementierung von Marktfoschungsergebnissen
(Dr. Christian Hüber & Dr. Melanie Ziegeler, Biotest AG)

10:45 Uhr: Kaffeepause

11:05 Uhr:
Found! Not Lost. Mit dem Point Blank Compass Insights navigieren und aktivieren
(Dr. Barbara Lang & Jelena Bebic, Point Blank Research & Consultancy GmbH)

11:50 Uhr:
Patientenzentriertheit – die Lebenswelten von Patienten erlebbar machen
(Kerstin Gass & Amelie Jung, Ipsos GmbH)

12:30 Uhr:
Erlebnis-Pause: Ausprobieren der Tools (Patienten-Anzüge etc.)
(Kerstin Gass, Ipsos GmbH)

13:15 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Excellence Award WINNER EphMRA
Das ist nicht möglich...Sagen wir: nicht üblich.
Innovative Ansätze zur Aktivierung von Insights & Analytics am Beispiel einer interaktiven Patient Journey
(Matthias Heurich, Cello Health Insight & Heike Tombrink, Cello Health GmbH)

14:45 Uhr:
“Gelebte Patient Centricity: Actionable Insights durch Online Patient Communities”
Prof. Dr. Joachim Scholz-Ligma, Produkt + Markt GmbH & Co. KG

15:30 Uhr: Kaffeepause

15:45 Uhr:
Ein Erfahrungsbericht aus einem Celgene Produktlaunch Projekt:
„Interne Workshops & Behavioral Economics als Zutaten für zielgerichtete Action“
(Susanne Huber, Celgene Deutschland GmbH (angefragt) & Bastian Verdel, StraightONE GmbH)

16:30 Uhr:
„Die ersten Ruderschläge…“:Von guter Rhetorik und zielgerichteten Kommunikationsstilen – Wie sollte man schreiben, um Action zu generieren?
Offene Abschlussdiskussion

17:15 Uhr: Ende der Veranstaltung


Programmänderungen vorbehalten.

Abstracts

Patientenzentriertheit – die Lebenswelten von Patienten erlebbar machen

Ipsos hat ein strukturiertes Vorgehen zur Verwirklichung/Realisierung von Patientenzentriertheit entwickelt, das auf dem Grundsatz der Kognitiven Empathie basiert.In einem fortlaufenden Prozess ermöglichen wir Mitarbeitern von Organisationen, Patienten nicht nur zu befragen oder zu beobachten, sondern wirklich in ihr Leben einzutauchen.Als Baustein dieses Vorgehens werden wir im Rahmen der Fachtagung einen Workshop zur Patientenzentriertheit vorstellen, den wir bereits mehrfach erfolgreich implementiert haben.An mehreren Stationen können Teilnehmer am eigenen Leib erleben, wie sich das Leben von Patienten mit verschiedenen, chronischen Beschwerden anfühlen kann.

Von der Idee zum Resultat – Abteilungsübergreifende Commitments für die beste Implementierung von Marktfoschungsergebnissen

Die Ergebnisse einer primären Marktforschung können unangenehme Erkenntnisse an den Tag bringen. Deswegen ist es unabdingbar von Beginn an die wichtigsten internen Stakeholder zu identifizieren, deren Input einzufordern und sie bei wichtigen Entscheidungsschritten einzubinden. Hierdurch werden typische Einwände wie „die falschen Leute wurden befragt“ oder „die Anzahl der befragten Personen ist nicht signifikant“ von Anfang an aus dem Weg geräumt und die Akzeptanz der Ergebnisse ermöglicht. Nach der Auswertung der Marktforschung ist eine wertfreie und sensible Kommunikation der Ergebnisse das „A“ und „O“. Basierend auf den Ergebnissen können – beispielsweise in einem Workshop – mittel- bzw. langfristige Aktivitäten abgeleitet werden, um eine abteilungsübergreifende Übereinkunft zu erzielen. Die finalisierten Aktivitäten können zwecks Dokumentation abschließend im Brand Plan fixiert und transparent zugänglich abgelegt werden.

Das ist nicht möglich... Sagen wir: nicht üblich.
Innovative Ansätze zur Aktivierung von Insights & Analytics

Wo noch vor einigen Jahren die Qualität der (MaFo-)Information häufig an ihrer Informationsbreite gemessen wurde, ist heutzutage die fokussierte Story das Medium, Informationen optimal erleb-  und verstehbar zu machen. Die Insight Experience, d.h. das individuelle Erfahren und Verarbeiten von Forschungs- und Analyseprojekten sowie die organisationelle Integration von Insights & Analytics in weitere Geschäftsprozesse und -entscheidungen spielt in Zeiten der Digitalisierung eine immer bedeutendere Rolle. Neue Medien und Präsenationsformate bieten dabei neue Möglichkeiten, den Zugang zu Forschungs- und Analyseergebnisse zu optimieren:

  • komplexe Daten lassen sich flexibler darstellen und dem Untersuchungszusammenhang/-objekt anpassen. So können Bild- und videobasierte Formate helfen, kulturelle und lebensweltliche Unterschiede zu überbrücken
  • Daten aus unterschiedlichen Quellen lassen sich verknüpfen und neue Einblicke ermöglichen
  • Informationen, auf diese Art aufbereitet, erlauben einen nachhaltigeren Umgang mit den Studienergebnissen
  • komplexe Daten können in Business-Prozesse integriert werden und befördern damit die Interaktion zwischen den Produzenten und und den Konsumenten  eben jener Daten
  • unsere Kunden (intern und extern) erleben damit unsere Dienstleistung aufgewertet

Letztlich kann man argumentieren, dass auf diese Art  “co-creierte und co-produzierte“ Informationsmedien eine größere Akzeptanz auf Kundenseite erfahren.

Der Vortrag soll in einem ersten Schritt einen Überblick zu alternativen Arten der Darstellung von Studien- und Analyeergebnissen bieten (u. a. Video, Podcasts, Booklets, Poster).  Darüber hinaus wird anhand einer konkreten Case-Studie zu einer „Interaktiven Patient Journey“ gezeigt, welche Potenziale in der Kombination von verschiedenen Reporting-Formaten und Reporting-Quellen stecken. Im Anschluss sollen in der offenen Diskussion mit den Teilnehmern die Chancen und Pozentiale interaktiver Präsentationsformate beleuchtet werden.

Found! Not Lost.
Mit dem Point Blank Compass Insights navigieren und aktivieren

Sie alle kennen das Problem: täglich gibt es neue Daten, neue Studienergebnisse, neue Reports. Oft haben wir den Eindruck, wir werden von der Informationsflut überrollt. So schleicht sich das ungute Gefühl ein, dass wir zum einen den Überblick über unser bereits verfügbares Wissen verlieren. Zum anderen werden die internen Daten und Insights nur selten in konkrete Aktivitäten und Maßnahmen überführt. Häufig besteht die Herausforderung weniger darin, Insights zu generieren, sondern darin, diese zu aktivieren.

An diesem Problem setzt unser Insight Compass an. Der Insight Compass ist ein strategisches Tool, das Ihnen dabei hilft, Studienergebnisse und Insights zu überblicken und in geeignete Maßnahmen und Aktivitäten zu überführen.

Das Tool ist ein Navigationssystem, mit dem sich nicht nur Insights strukturiert katalogisieren lassen, sondern auch innovative Lösungen und Maßnahmen entwickelt werden können.

  • Im ersten Schritt werden Insights und Findings nach verschiedenen Ordnungsrastern gesammelt: verschiedene Zielgruppen, verschiedene Indikationen, unterschiedliche Innovationsfelder etc.
  • Im zweiten Schritt ergänzen wir die Insights mit zukünftigen Trends und disruptiven Ideen.
  • Darauf aufbauend lassen sich im dritten Schritt maßgeschneiderte Ideen entwickeln, die in den Daten gründen und gleichzeitig zu den Needs der Kunden bzw. Innovationsfeldern des Unternehmens passen.

Der Kompass liefert eine strategische Plattform, mit der die verschiedenen Teammitglieder bestehende Insights diskutieren und in Ideen und konkrete Aktivitäten übersetzen. Lernen Sie in unserem Vortrag den Insight Kompass kennen und erproben Sie spielerisch seine Möglichkeiten!

Wertsteigerung durch den Fokus auf „Action“ – wie aus „belächelten“ Marktforschern wieder DIE zentralen Berater für Customer Insights werden…

„Trau Dich“. Ein Kennzeichen unserer heutigen Geschäftswelt, in der Rasanz und Komplexität eine Eigendynamik entwickelt zu haben scheinen, ist, dass viele Entscheidungssituationen durch eine Überladung von Informationen aus unterschiedlichsten Quellen eher schwieriger werden. Werden wir Marktforscher, in dem, was wir derzeit tun, noch dieser Situation ausreichend gerecht? Was können wir Marktforscher tun, wieweit können wir gehen und sollen wir gehen, um z. B. Geschäftsentscheidungen (wieder) die Informationsbasis zu geben, die derem Wert entspricht? Also, neue Rolle, andere Inhalte, anderes Auftreten, anderes Vorgehen ..?

Modalitäten

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Ihre Rechnung. Die Teilnahmegebühr ist vor Tagungsbeginn fällig und sofort nach Rechnungserhalt zu überweisen. Bei Stornierung der Teilnahme 4 Wochen vor Veranstaltungstermin, ebenso bei Nichterscheinen des Teilnehmers, auch im Falle höherer Gewalt, ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine Ersatzperson ist bis zum Beginn der Veranstaltung möglich. Ermäßigte Kostenbeiträge werden Ersatzteilnehmer/-innen nur bei bestehender BVM-Mitgliedschaft gewährt. Der Veranstalter behält sich eine Absage der Veranstaltung bis 10 Tage vor Beginn der Tagung vor. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Personen oder Sachschäden. Gerichtsstand ist Berlin.

Veranstaltung im Überblick

Schulungszeiten:05.03.2020: 09:30 Uhr - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: 25hours Hotel Frankfurt The Trip
Verfügbarkeit: freie Plätze verfügbar
Gebühren:750,00 € (für Mitglieder)
920,00 € (für Nicht-Mitglieder)

Referent(en)

Jelena Bebic

Jelena Bebic hat Design Management in München studiert. Sie arbeitet seit 2019 bei Point Blank als Strategic Designer mit klarem Fokus auf Healthcare. Als Bindeglied zwischen unserer Research und…

Mehr lesen

Katja Birke

Mehr lesen
Dr.

Dr. Kai Bruns

Dr. Kai Bruns ist promovierter Biologe und hat seit 1997 verschiedene Positionen bei Lilly Deutschland inne. 2008 übernahm er zusätzlich europaweite Aufgaben und ist seit 2017 als Lead Market Research…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Ulrike Dulinski

Dr. Ulrike Dulinski, Head of Health & Pharma, IFAK Institut GmbH & Co. KG
Die promovierte Kommunikationswissenschaftlerin ist bereits seit mehr als 15 Jahren in der Pharmamarktforschung als…

Mehr lesen

Kerstin Gass

Kerstin Gass ist Dipl.-Psychologin und arbeitet seit 20 Jahren als qualitative Forscherin – davon seit fast zehn Jahren bei Ipsos UU. Ihr erklärtes Ziel war und ist dabei immer, ihren Kunden das echte…

Mehr lesen

Matthias Heurich

Matthias Heurich ist Regional Director bei Cello Health Insight (ein verbundenes Unternehmen von Cello Health) und Mitglied des globalen Cello Health Insights Innovation Hubs. Seine Karriere umfasst…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Christian Hüber

Dr. Christian Hüber ist Manager im Bereich Medical Affairs bei der Biotest AG, einem Hersteller von lebenswichtigen Medikamenten aus menschlichem Blutplasma. Nach seiner Promotion im Bereich…

Mehr lesen

Amelie Jung

Amelie Jung hat einen M.A. der New School for Social Research in New York und über sieben Jahre Erfahrung in der Healthcare-Marktforschung. Seit Oktober 2018 arbeitet sie bei Ipsos Healthcare (Rx).…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Barbara Lang

Dr. Barbara Lang ist promovierte Ethnologin und blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Forschung und Healthcare zurück. Sie begann ihre Karriere als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der…

Mehr lesen
Prof. Dr.

Prof. Dr. Joachim Scholz-Ligma

Nach Studium und Promotion an der Freien Universität Berlin mit Schwerpunkt verhaltenswissenschaftliche Betriebswirtschaftslehre übernahm Dr. Joachim Scholz-Ligma 1987 die Leitung des Bereichs…

Mehr lesen

Heike Tombrink

Heike Tombrink leitet die neu gegründete deutsche Niederlassung von Cello Health Insight und ist Mitglied des globalen Cello Health Innovation Hubs. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der…

Mehr lesen
Dipl.-Betriebswirt (FH)

Dipl.-Betriebswirt (FH) Bastian Verdel

Bastian Verdel ist Mitbegründer und Managing Partner der StraightONE GmbH. Als Experte für das menschliche Verhalten erforscht und berät er mit seinem Team Unternehmen, die Kundenfokus als…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Melanie Ziegeler

Dr. Melanie Ziegeler ist als Manager Market and Pricing Insights bei der Biotest AG tätig. Die Biotest AG entwickelt, produziert und vertreibt so genannte Immunglobuline aus menschlichem Blutplasma.…

Mehr lesen