Seitenanfang

Big Data und Verhaltensdaten - Datenquellen erschließen und Insights schaffen / Scandic Frankfurt Museumsufer

Verhaltensdaten spielen für Marketing und Marktforschung eine immer größere Rolle. Ob Einkaufen, Mobilität, Medienkonsum oder Suchverhalten – alle diese Daten sind für das Marketing relevant und können Primärmarktforschungsdaten bereichern oder sogar ersetzen. Der Marktforscher als Data Scientist ist damit in vielen Bereichen bereits Realität und die Erwartungen an „Big-Data-Analytics“ sind hoch.

Doch wie sieht die Arbeit mit Verhaltensdaten ganz konkret aus? Welche Möglichkeiten gibt es, die vielfältigen Daten aus sozialen Netzwerken, Messengerdiensten, Navigationsapps, Trainings- und Fitnessapps, aber auch Rabatt- und Clubkarten zu nutzen, nicht zu vergessen die Massendaten, die bei der Nutzung von Geräten oder beim Autofahren anfallen? Welche inhaltlichen, technischen und welche organisatorischen Hürden müssen dabei genommen werden? Und die Schlüsselfrage ist immer wieder, wie die Marktforschung überhaupt an geeignete Daten heran kommt?

Die Big-Data-Fachtagung wird die bestehende Datenlandschaft in den Blick nehmen und aufzeigen, wie Big Data und Verhaltensdaten erschlossen und in den Marktforschungsprozess eingebunden werden können:

  • allgemein zugängliche Datenquellen, z. B. von öffentlichen Organisationen oder Körperschaften
  • kommerzielle Anbieter von Verhaltens- und Transaktionsdaten
  • Web-Scraping und digitale Tracking-Lösungen
  • Interne Datenbestände z. B. aus CRM-/ERP-Systemen
  • Marketing- und Marktforschungsfragestellungen, die mit Verhaltensdaten bearbeitet werden können
  • Wissen, Fertigkeiten und Voraussetzungen, um mit Verhaltensdaten produktiv arbeiten zu können
  • Anwendungsfälle und Praxisberichte

Die Fachtagung „Big Data und Verhaltensdaten - Datenquellen erschließen und Insights schaffen“ wird die Möglichkeiten für neue Anwendungen und Geschäftsmodelle untersuchen und handlungsrelevant reflektieren. Sie richtet sich an alle Interessierten aus Marktforschung, Marketing, IT und Data Science, die an der Zukunft der Marktforschung und den sich bietenden Chancen teilhaben wollen.

Methoden

Programm

09:30 – 9:40 Uhr:
Begrüßung
Dr. Thomas Rodenhausen, Harris Interactive AG

09:40 – 10:10 Uhr:
CrowdSourced Market Analytics – Ein innovativer Ansatz unter Anwendung großer Datenmengen
Dirk Koslowski, Detecon International GmbH

10:20 – 10:50 Uhr:
Daten aus dem Internet effizient mit R für die Marktforschung nutzen
Michael Stanko, Stanko & Partner GmbH

11:00 – 11:30 Uhr:
Kaffeepause

11:35 – 12:05 Uhr:
Von Open Data bis Data Broker: Ein Überblick zu Datenquellen im Web
Dr.-Ing. Martin Hahmann, Technische Universität Dresden

12:15 – 12:45 Uhr:
KI-basierte Textanalyse – Der Zugang zu Big Data-Analysen für die Marktforschung
Yuwon Song, Symanto Research GmbH & Co. KG

12:55 – 13:40 Uhr:
Mittagspause

13:45 – 14:15 Uhr:
Titel wird in Kürze bekannt gegeben
Daniel Meyer, Google Germany GmbH

14: 25 – 14:55 Uhr:
Titel wird in Kürze bekannt gegeben
Sonja Strohal und Dr. Wibke Michalk, BMW Motorrad

15:50 – 15:20 Uhr:
Titel wird in Kürze bekannt gegeben
Jonas Reichelt, FlixMobility GmbH

15:25 – 16:05 Uhr:
Podiumsdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Henning Schröder, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

ca. 16:30 Uhr:
Ende der Veranstaltung

Programmänderungen sind vorbehalten.

Abstracts

Daten aus dem Internet effizient mit R für die Marktforschung nutzen

Die Menge frei zugänglicher Daten im Internet wächst ungebrochen. Ihre effiziente Nutzung im Marketingalltag erweist sich jedoch vielfach als Herausforderung. Jenseits von „copy & paste“ gilt es, die Datenschätze im Netz strukturiert zu heben und in vollständige Workflows zu überführen. Dazu bietet die Open-Source-Entwicklungsumgebung R umfangreiche Tools.

Drei wichtige Web-Datenbereiche werden angesprochen:

  1. Strukturierte, tabellarische Daten. Bereitgestellt von statistischen Ämtern, Behörden, aber auch nicht-staatlichen Organisationen. National und international.
  2. Qualitativ hochwertige freie Geodaten, die sich über transparente Schnittstellen nutzen lassen.
  3. Unstrukturierte Daten, Texte und Bilder, wie sie  auf Online-Marktplätzen und in  Bewertungsportalen oder Social Media auftreten.

Anhand ausgewählter Beispiele je Themenkomplex werden der Prozessablauf in R vom Datenzugriff  über das Pre-Processing,  die Anwendung statistischer Methoden bis hin zur Nutzung von Machine Learning, Visualisierung und interaktiver Präsentation erläutert.

Von Open Data bis Data Broker: Ein Überblick zu Datenquellen im Web

Das Web bietet der Marktforschung mittlerweile eine stetig wachsende Auswahl von interessanten Datenquellen. Auf der kommerziellen Seite bieten Datenproduzenten und Data Broker vom Datenzugriff per API bis zu zielgruppenspezifischen Datenpaketen ein breites Spektrum an Lösungen an. Demgegenüber stellt „Open Data“ eine große Menge vielfältiger Datensätze zur kostenfreien Nutzung bereit. Abseits dieser vorkommissionierten Optionen können potentiell interessante Datenquellen auch selbstständig erschlossen werden. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über existierende Datenquellen und deren Nutzung.

KI-basierte Textanalyse – Der Zugang zu Big Data Analysen für die Marktforschung

Die Analyse von unstrukturierten Daten - wie zum Beispiel Kundenfeedbacks, Kommentare in sozialen Medien, Forenbeiträge - ist eine große Herausforderung, insbesondere, wenn große Mengen an Daten vorliegen, aber nur wenig Ressourcen, die sich damit befassen können.

Aufgrund fehlender Tools oder der fehlenden Tiefe der Analysen werden Social Media Kommentare oder Online Reviews (und viele andere unstrukturierte Daten) für Forschungsansätze in der Marktforschung häufig gar nicht in Betracht bezogen, obwohl sich darin spannende Insights verbergen.

In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen, wie neue Technologien, zum Beispiel Psychologie KI (künstliche Intelligenz), es ermöglichen tiefe und relevante Insights aus „Big Data“ zu gewinnen. Anhand von Use Cases zeigen wir Ihnen auch wie diese Insights in Kombination mit klassischer Marktforschung noch wertvoller verarbeitet werden können.

Modalitäten

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Ihre Rechnung. Die Teilnahmegebühr ist vor Tagungsbeginn fällig und sofort nach Rechnungserhalt zu überweisen. Bei Stornierung der Teilnahme 4 Wochen vor Veranstaltungstermin, ebenso bei Nichterscheinen des Teilnehmers, auch im Falle höherer Gewalt, ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine Ersatzperson ist bis zum Beginn der Veranstaltung möglich. Ermäßigte Kostenbeiträge werden Ersatzteilnehmer/-innen nur bei bestehender BVM-Mitgliedschaft gewährt. Der Veranstalter behält sich eine Absage der Veranstaltung bis 10 Tage vor Beginn der Tagung vor. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Personen oder Sachschäden. Gerichtsstand ist Berlin.

Veranstaltung im Überblick

Schulungszeiten:03.04.2020: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Scandic Frankfurt Museumsufer
Verfügbarkeit: freie Plätze verfügbar
Gebühren:750,00 € (für Mitglieder)
920,00 € (für Nicht-Mitglieder)

Referent(en)

Dr.-Ing.

Dr.-Ing. Martin Hahmann

Leitung der Jury Data Science Cup 2019
Dr.-Ing. Martin Hahmann ist Senior Data Scientist für die Bereiche Datenanalyse und Zertifizierung bei der GWT-TUD GmbH. Davor verantwortete er an der Professur…

Mehr lesen

Dirk Koslowski

Dirk Koslowski ist Associate Partner der Detecon International GmbH in Köln, der Management- und Technologieberatung der Deutschen Telekom AG. Seit dem Abschluss des Studiums der Volkswirtschaftslehre…

Mehr lesen

Daniel Meyer

Daniel Meyer ist seit rund 20 Jahren in verschiedenen Positionen als Marktforscher in der Internetbranche tätig. Als Director Market Insights Google ist er aktuell für Central Europe und Emerging…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Wibke Michalk

Dr. Wibke Michalk arbeitet in einer strategischen Funktion bei BMW Motorrad. Zuvor war sie bei BMW im Bereich Mobilitätstechnologien tätig und hat in verschiedenen Forschungsprojekten…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Jonas Reichelt

Dr. Jonas Reichelt organisiert seit 2017 die Marktforschung bei FlixMobility. Schwerpunkte bilden Markenwirkung und Kundenzufriedenheit für FlixBus und FlixTrain in den verschiedenen Ländern. Dr.…

Mehr lesen
Dr.

Dr. Thomas Rodenhausen

Dr. Thomas Rodenhausen ist Vorstand der Harris Interactive AG in Hamburg, die führende global operierende b2b- und b2c-Unternehmen zu ihren Kunden zählt. Er hat bereits zur Anfangszeit der…

Mehr lesen
Prof. Dr.

Prof. Dr. Henning Schröder

Prof. Dr. Henning Schröder vertritt das Lehrgebiet quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hof. Er ist promovierter Geograph und begann…

Mehr lesen

Yuwon Song

Yuwon Song ist seit 2015 bei Symanto als Strategic Business Consultant und Senior Sales Managerin tätig. Zuvor war sie über vier Jahre als Marktforscherin mit Fokus auf Automobilindustrie tätig. Mit…

Mehr lesen

Michael Stanko

Michael Stanko studierte in Frankfurt/Main und Hamburg Philosophie und Sozialwissenschaften. Seit 1991 selbständig als geschäftsführender Gesellschafter der Stanko & Partner GmbH mit dem Branchenfokus…

Mehr lesen

Sonja Strohal

Sonja Strohal ist in strategischer Funktion bei BMW Motorrad verantwortlich für die internationale Marktforschung. Mit dem Ziel, aktuelle und zukünftige Kundenerwartungen besser zu verstehen,…

Mehr lesen