Seitenanfang

Fachgruppenveranstaltung “forUM meets AKQua”

“forUM meets AKQua” auf dem Frankfurter Markt:
From Results to Insights to Action

21. November 2019, Frankfurt am Main 

Der Arbeitskreis Qualitative Markt- und Sozialforschung AKQua und das forUM Unternehmens-Marktforscher laden zu einer neuen Veranstaltung ein. Diesmal wollen wir uns der Übersetzung von Ergebnissen in unternehmerisches Handeln widmen.

„From Results to Insights to Action“ hat das Ziel Lösungen zu zeigen, wie wir als Markt- und Sozialforscher Implementierung und Umsetzung von Ergebnissen von der Ausschreibung/dem Briefing bis zur Ergebniskommunikation mitdenken können:

  • Wie können Erkenntnisse noch besser in konkretes unternehmerisches Handeln übersetzt werden?
  • Wie können wir noch direkter auf die Umsetzung von Erkenntnissen hinarbeiten und sogar Teil dieser Umsetzung werden?

'

Mit welchem Ziel?

„From Results to Insights to Action“ hat das Ziel Lösungen zu zeigen, wie wir als Markt- und Sozialforscher Implementierung und Umsetzung von Ergebnissen von der Ausschreibung/dem Briefing bis zur Ergebniskommunikation mitdenken können.

  • Wie können Erkenntnisse noch besser in konkretes unternehmerisches Handeln übersetzt werden?
  • Wie können wir noch direkter auf die Umsetzung von Erkenntnissen hinarbeiten und sogar Teil dieser Umsetzung werden?

Mit „Results to Insights to Action“ möchten wir ein Format anbieten, das aktiven Austausch, Diskussion und die Erarbeitung von Lösungen auf Basis von Fallstudien und Beispielen erreichen will.

Auf dem Frankfurter „Markt“ werden fünf Schwerpunkte durch sehr unterschiedliche Speaker und Fallstudien angeboten werden:

  • Writing for Action
  • Insights to Action
  • „Answer first“ and „Analysis first“
  • Storytelling or Killed by Graphs
  • Video als Engagement-Tool

Praxisnah!

Über einen moderierten Einstieg lernen sich die Teilnehmer auf dem Frankfurter „Markt“ kennen und tauschen (mit Hilfe von Moderatoren auf Basis von Trigger-Fragen) gute und schlechte Erfahrungen,  Interessen und Ideen zum Thema Ergebnisumsetzung aus.

Die eingeladenen Speaker stellen dann ihre Lösungsangebote vor. So erlaubt die Veranstaltung nicht nur, sich einen frischen Überblick zu verschaffen, sondern auch Inspirationen und Argumentationshilfen zu sammeln, die Ihnen beim Angehen zukünftiger Problemstellungen und Fragen helfen werden. Jeder Teilnehmer kann sich so seine Lösung für eine effiziente Umsetzung von „Results to Insights to Action“ Briefing zu den Ergebnissen bauen.

Für wen?

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die Marktforschung anbieten, anwenden und einsetzen. Die Involvierung in oder das Interesse an der Ergebnisumsetzung ist eine wichtige Voraussetzung und  Erfahrungen mit negativen und positiven Beispielen sind kritisch um einen reichhaltigen Austausch abzusichern.

Kommunikativ und interaktiv!

Das „Frankfurter Markt“-Format erlaubt einen intensiven Austausch zwischen erfahrenen Marktforschern  und gewährleistet, einen regen Austausch unter direkter Einbindung jedes einzelnen Teilnehmers. Dabei ist uns die Durchmischung von Unternehmens- und Institutsperspektive auf Augenhöhe ein besonderes Anliegen. Der „Frankfurter Markt“ beruht auf Interaktion und nicht auf Präsentation.

Wann & Wo?

Tag 21. November 2019
Zeit 09:30 – 16:30 Uhr
Ort OutOfOffice, Geleitsstraße 14, 60599 Frankfurt am Main
Teilnahmegebühr 250,- EUR (inkl. Kaffeepausen und Mittagessen)

Programm

09:30 Uhr Begrüßung und Erklärung des Formats
  Market Walk, „Betrachten der Waren“, Gespräche über die Fallbeispiele und Lösungen (Notizen der Teilnehmer sind wichtig - siehe World Café-Format)
  Kaffee und Networking
  Market Walk, Fortsetzung
  Mittagspause
  Vom Briefing zur Umsetzung der Ergebnisse - Poster und Mapping der Erkenntnisse aller Teilnehmer
  Kaffee und Networking
  Vom Briefing zur Umsetzung der Ergebnisse - Poster und Mapping der Erkenntnissealler Teilnehmer cont.
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderatoren

Dr. Barbara Lang, BVM Regionalgruppe Berlin, Managing Director Point Blank
Dr. Barbara Lang ist promovierte Ethnologin und arbeitet seit über 20 Jahren im Bereich Marktforschung. Barbara Lang verbindet Erfahrungen auf Unternehmensseite (Sanofi) mit ihrer Tätigkeit in der Agentur (Managing Director bei Point Blank, davor Senior Researcher bei GIM). Sie ist stets auf der Suche nach neuen Ideen und Methoden und legt in ihrer Arbeit großen Wert darauf, dass Insights in unternehmensrelevante Actions überführt werden.

Dr. Christiane Quaas, BVM Vorstandsmitglied, Sanofi Consumer Health Care
Dr. Christiane Quaas begann ihre Karriere bei MARS Austria bevor sie ins europäische Business von MARS wechselte. Von 2007 – 2016 arbeitete sie für Boehringer Ingelheim im globalen CHC Marketing als Senior Market Research Manager für verschiedene OTC Kategorien als strategische Partnerin. Seit 2017 arbeitet sie für Sanofi CHC und unterstützt das globale Marketing bei der Identifikation globaler Chancen und sucht mit Hilfe von Primär- und Sekundärforschung nach relevanten und inspirierenden Lösungen.

Edward Appleton, Director Global Marketing & Sales, Happy Thinking People
Edward Appleton ist über 20 Jahre in der Marktforschung tätig, sowohl auf Kunden- wie Agenturseite. Bevor er zu Happy Thinking People kam, war er Senior Consumer Insights Manager bei Coca-Cola,  sowie European Market Research Manager bei Avery Zweckform, München. Beruflich hat er in UK, seinem Heimatsland angefangen, beim quantitativen Institut Mass-Observation in London. Er wechselte auf die Kundenseite zu Nestle UK, bevor er dann nach Deutschland übersiedelte, um die strategische Planung bei Grey Düsseldorf aufzubauen.
Er ist ESOMAR Mitglied, hält regelmäßig Vorträge auf internationalen Marktforschungskonferenzen wie IIEX, QRCA/AQR, bloggt regelmäßig unter www.researchundreflect.blogspot.de

Oliver Schauss, Qualitative Director, Mobility
Oliver Schauss ist seit 2013 bei Kantar und verantwortet den Bereich Automotive Qualitative Research. Er kann auf mehr als 20 Jahre Marktforschungserfahrung auf Kunden- wie Beraterseite zurückblicken. Sein Schwerpunkt der methodischen Expertise liegt im Bereich Produkt- & Innovationsforschung, sowie Marken- und Kommunikationsanalyse. Hier liegen ihm vor allem qual-quant Hybridansätze, digitale qualitative Forschung und Co-Creation-Ansätze am Herzen. Vor seiner Zeit bei Kantar war Herr Schauss unter anderem bei Kantar Added Value sowie der Siemens AG tätig. Oliver Schauss studierte Kommunikationswissenschaften und Werbepsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Patricia Blau, Corporate Director, GIM
Patricia Blau ist Psychologin und ist seit 16 Jahren hauptsächlich im Kontext von Consumer Health Care und FMCG Marktforschung tätig. In der GIM leitet sie einen Bereich, der sich auf qualitative Ansätze sowie deren Kombination mit digitalen oder quantitativen Daten spezialisiert. Ihr forscherisches Interesse liegt primär auf der internationalen Insight Generierung und Konzeptentwicklung – einer zentralen Brücke zwischen Konsumenten-Need und Actions im Unternehmen.

Thomas Kolbeck, Managing Director, Psyma
Thomas Kolbeck blickt auf mehr als 15 Jahre  Psyma Erfahrung zurück. Er hat mit großem Erfolg den Bereich Medien-/TV-Forschung aufgebaut und darüber hinaus weit reichende Verantwortung für die gesamte Forschung der Psyma GmbH übernommen.  Er blickt auf Stationen beim Monheimer Institut als Deputy Managing Director und bei icon kids&youth als Research Manager zurück.  Thomas Kohlbeck studierte Politikwissenschaften/VWL/Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians Universität München

Modalitäten

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Ihre Rechnung. Die Teilnahmegebühr ist vor Tagungsbeginn fällig und sofort nach Rechnungserhalt zu überweisen. Eine Stornierung der Teilnahme ist schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) vorzunehmen. Bei Stornierung bis spätestens 28 Tagen vor Beginn der gebuchten Veranstaltung, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet. Bei Stornierung der Teilnahme nach 28 Tagen vor Veranstaltungsbeginn, ebenso bei Nichterscheinen des Teilnehmers, auch im Falle höherer Gewalt, ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine Ersatzperson ist bis zum Beginn der Veranstaltung möglich. Ermäßigte Kostenbeiträge können Ersatzteilnehmer/-innen jedoch nur bei bestehender BVM-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen. Der Veranstalter behält sich eine Absage der Veranstaltung bis 10 Tage vor Beginn der Tagung vor. In diesem Fall werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe zurückerstattet, Stornogebühren des BVM fallen nicht an. Stornierungskosten für vorgenommene Reisebuchungen bei Ausfall der Veranstaltung können vom BVM nicht übernommen werden. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Personen oder Sachschäden.

Gerichtsstand ist Berlin.