Seitenanfang

Preisverleihung Best-of-FAMS 2020

Best-of -FAMS-Preis 2020: „Wir haben uns riesig über den Preis gefreut!“

Mit der Verschiebung des BVM-Kongresses ist auch die für Juni geplante offizielle Vergabe und Würdigung der Preisträger des ersten Best-of-FAMS-Preises von ADM, BVM und DGOF der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.

Obwohl die große Bühne noch auf sich warten lassen muss, konnten sich die Gewinner/innen des Abschlussjahrgangs der Beruflichen Schule für Medien und Kommunikation in Hamburg am vergangen Donnerstag im Kreise ihrer ehemaligen Lehrerinnen Claudia Schreyer und Steffani Studt sowie der Vertreter/innen von ADM (Bettina Klumpe und Christina Uflacker) und BVM (Martina Winicker und Heiko Gothe) schon einmal freudig feiern lassen.

Die Gewinner/innen freuen sich sehr über den Preis und über großes Lob sowie spontane Gratulationsfeiern von ihren jeweiligen Arbeitgebern. Sie schätzen den Preis und die Urkunde, da sie damit auch bei zukünftigen Bewerbungen etwas sehr „Wertiges“ vorzeigen können. Dass ihre gemeinsame Abschlussarbeit mit diesem Preis honoriert wurde, fühle sich „super“ an.

In kompletter Eigenregie haben Valentyna Chuikina, Alexander Golder, Lasse Robers, Sina Steep und Vanessa Valentin im vergangenen Jahr ihren Kunden, die 1.499 Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage „Miniatur Wunderland“, selbst akquiriert und im Rahmen der Studie Besuchsgründe, Zufriedenheit und den touristischen Einfluss auf die Stadt Hamburg ermittelt. Die Absolventen und Absolventinnen haben „ein klassisches Marktforschungsprojekt im besten Sinne auf- und umgesetzt. Dies von der Kundenakquisition über die komplette eigenständige Abwicklung bis hin zu einer grafisch gelungenen Aufbereitung der Ergebnisse inklusive einer handlungsleitenden SWOT-Analyse. Bemerkenswert vor dem Hintergrund des viel zu selten diskutierten Qualitätsthemas auch die kritische Reflexion zur Befragungssituation“. So hatte Hartmut Scheffler, Laudator des Best-of-FAMS 2020, Anfang des Jahres die Entscheidung der Jury begründet.

Nach erfolgreich absolvierter FAMS-Ausbildung begeben sich die Gewinner/innen nun allesamt auf eine spannende berufliche Reise, die manche von ihnen, ihrem Arbeitgeber treu bleibend, noch tiefer ins Feld der Markt- und Sozialforschung führt, während andere sich in neuen Bereichen versuchen. Hierfür habe ihnen die Ausbildung die beste Grundlage gegeben und ihnen neue Türen geöffnet.

Wir wünschen den Best-of-FAMS-Preisträger/innen für ihre Zukunft alles Gute und sind bereits auf ihre künftigen Erfolge gespannt! Ein Wiedersehen ist beim BVM-Kongress 2021 geplant, auf dem die Gewinner/innen ihre Studie vorstellen werden.

Der Best-of-FAMS-Preis wird einmal jährlich von den Verbänden ADM, BVM und DGOF ausgeschrieben - das nächste Mal im Oktober dieses Jahres. Informationen zum Ausbildungsberuf finden Sie auch auf den Seiten der Verbände ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V. und BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V. und Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung – DGOF e.V.

Online-Preisverleihung am 7. September 2020

Die Preisträger des Best-of-FAMS 2020:

Valentyna Chuikina, Alexander Golder, Lasse Robers, Sina Steep und Vanessa Valentin von der Beruflichen Schule für Medien und Kommunikation, Hamburg

Die Jury des Best-of-FAMS 2020:

Lisa Dust, Geschäftsführerin, Facts and Stories GmbH
Thorsten Thierhoff, Geschäftsführer, forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH
Vanessa Vachon, Global Consumer and Market Insight Head CHC, Sanofi-Aventis
Thorsten Wallbott, Berater und Researcher, imug Beratungsgesellschaft für sozialökologische Innovationen mbH
Daniel Zeller, Senior Research Manager, ProSiebenSat.1 Media SE